TU BRAUNSCHWEIG
Institutslogo Symbolfoto
Für kausale LTI-Systeme aus konzentrierten Elementen ist die Übertragungsfunktion H(s) eine gebrochen rationale Funktion mit reellen Koeffizienten. Für H(s=jw)=H(jw) kann der Frequenzgang berechnet und als Amplitudengang H(jw) sowie als Phasengang phi(jw) dargestellt werden:

|H(jw)| = ...

phi(jw) = ...

Dabei sind die s_oov die Pole und die s_0u die Nullstellen der Übertragungsfunktion. Pole und Nullstellen sind stets reell oder konjugiert komplex.

Das Java-Applet zeigt die H(s=o+jw)-Ebene für ein System mit zwei Polen und zwei Nullstellen. Pole (×) und Nullstellen (O) können mit der Maus verschoben werden. Daneben wird der Amplitudengang und der Phasengang linear dargestellt. Plot: |H(s)| kann leider etwas dauern.


Ohne Java geht hier leider nichts! Aber so sähe es aus:
Was? Auch keine Bilder??

Der Source-Code (Version 96/09/28) des Applets und die GPL.


This page in English.


aktualisiert: 13.10.2010

Verantwortlich: Michael Hinz
Feedback an: m.hinz@tu-braunschweig.de