TU BRAUNSCHWEIG
Institutslogo Symbolfoto

  1. Was ist eine DC-Analyse?
    Eine DC-Analyse bzw. Gleichstromanalyse überprüft die Gültigkeit der ausgewählten Arbeitsbereiche der Transistoren und bestimmt die möglichen Zustände der Schaltung. Kapazitäten werden dabei durch Leerläufe, Induktivitäten durch Kurzschlüsse ersetzt.
  2. Was ist eine Kleinsignal-Analyse?
    Die Kleinsignal-Analyse berechnet mögliche Zustände der Schaltung unter der Voraussetzung, daß alle Signale sich nur sehr wenig verändern. Es werden nur die Änderungen der Größen betrachtet. [+] bedeutet daher nicht positiv sondern steigend.
  3. Macht es Sinn, eine Kleinsignal-Analyse von einer Schaltung zu machen, wenn gar keine Anregung da ist?
    Ja! Ist keine Anregung da, sollte man erwarten, daß alle Netzwerkgrößen Null sind. Aber nicht alle Schaltungen haben nur diesen einen möglichen Zustand. Das bedeutet, daß diese Schaltungen instabil bzw. metastabil sind. Die Beispielschaltung z. B. kann für Q1 = FON, Q2 = FON und C1 = RS instabil werden (drei mögliche Lösungen).
  4. In welcher Programmiersprache wurde der QA-Server geschrieben?
    Der Server wurde in C++ programmiert. Der Parser, der die Netzlisten einliest, wurde mit PCCTS erzeugt.
  5. Mit welchem Werkzeug wurde das Applet erstellt?
    [JWS] Das Applet wurde mit Hilfe von Visual JavaTM - dem Java-GUI-Builder des Java WorkShopsTM - erzeugt.




aktualisiert: 13.10.2010

Verantwortlich: Michael Hinz
Feedback an: m.hinz@tu-braunschweig.de